TIS Pressemitteilung März 2011

Veranstaltungen:

Messe transport logistic - PSV3 macht Kühlketten und Fahrfehler transparent

Bocholt, 31. März 2011

Die auf mobile Telematiklösungen spezialisierte TIS GmbH präsentiert auf der Messe transport logistic in München (10. bis 13. Mai 2011) eine neue Version von PSV3-InfoDesk mit verbesserter Oberfläche und erweiterten Möglichkeiten der Transportdaten-Auswertung. PSV3-Infodesk ist ein Webportal und eine Schnittstelle zwischen dem PSV3-Server für die gesammelten Telematikdaten und der kundenseitigen Speditions-Software. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, mit PSV3 die Temperaturdaten von Kühlschreibern zu übernehmen, einzelnen Entladestellen zuzuordnen und während der Fahrt in die Zentrale zu übertragen. Enorm zeitsparend wirkt sich auch das neue Modul „Wiegen“ aus: Es ermöglicht die Kommunikation des Handhelds mit modernen Waagen, die mit Funktechnik ausgestattet sind. Via Bluetooth-Adapter von TIS oder WLan wird dabei das ermittelte Gewicht an das mobile Terminal übertragen und dem Packstück zugeordnet. Diese Lösung führt TIS live am Messestand vor. TIS stellt aus in Halle B2 am Stand 315/520.

Mit der neuen Version von PSV3-Infosdesk können Fuhrparkverantwortliche zusätzliche Auswertungen generieren. Auf der neu gestalteten grafischen Oberfläche können zum Beispiel die Stop-Statistiken einzelner Fahrer und Entladestellen abgerufen werden. Diese Funktion dient der Standzeitenkontrolle bei den Verladern und der Verbesserung des Fahrerverhaltens. Denn im Vergleich mit allen anderen Fahrern deckt die Stop-Statistik unnötig lange Pausen an den Haltestellen auf. Durch dieses und viele weitere Kriterien lässt sich eine umfassende Fahrerbewertung erstellen, die täglich abrufbar ist. Fehlverhalten können somit unverzüglich angesprochen und nachhaltig behoben werden. Die Parameter für die Kontrolle lassen sich individuell festlegen.

Eine weitere Neuentwicklung vereinfacht die Kontrolle und Abrechnung von Kühltransporten. Über einen TIS-Bluetooth-Adapter am Kühlschreiber können die Temperaturdaten kontinuierlich ausgelesen und an die mobile Bord Unit (MBU) im Fahrerhaus übertragen werden. In Verbindung mit den dokumentierten Be- und Entladezeiten sowie den Ortsdaten werden die Kühlschreiber-Protokolle automatisch den einzelnen Sendungen beziehungsweise Teilladungen zugeordnet und via GPRS-Mobilfunk in die Zentrale gesendet. Dort können die Aufträge dann sofort abgerechnet werden. Auch etwaige Störungen der Kühlkette  werden auf diese Weise unmittelbar erkannt und dokumentiert.

Hintergrund einer weiteren neuen Entwicklung ist die starke Verbreitung der Terminal-Emulationen in Lager- und Umschlagsumgebungen. Terminal-Emulationen ermöglichen per Funkverbindung den direkten Zugriff auf zentrale Hostsysteme, ohne dass Software und Daten auf dem Handheld gespeichert werden müssen. Der Nachteil ist, dass Terminal-Emulationen die technischen Möglichkeiten moderner Lagerscanner nicht unterstützen – wie zum Beispiel die Fotofunktion. Die neuen Softwaremodule von TIS haben dieses Problem gelöst.

Das Modul „Fotodokumentation“ ermöglicht das gewohnte Arbeiten mit der Terminal-Emulation, während die neue TIS-Software im Hintergrund bereitsteht. Durch einen frei konfigurierbaren „Trigger“ – zum Beispiel einen speziellen Schadensstatus – wird das Modul “Fotodokumentation” aktiviert. Der Mitarbeiter kann dann Fotos erfassen, ohne die Emulation zu verlassen. Dabei wird den Fotos die für die automatisierte Weiterverarbeitung benötigten Daten wie Sendungs- oder Packstücknummer zugeordnet.

TIS hat sich darüber hinaus bereits mit dem neuen Gerät ES400 von Motorola mit dem Betriebssystem Windows Mobile 6.5 beschäftigt. Das ES400 wurde als robustes Einstiegsmodell konzipiert und zielt auf Lösungsbereiche, in denen heute aus Kostengründen herkömmliche Handys eingesetzt werden. TIS zeigt auf der transport logistic die Telematik-Software PSV3 auf einem ES400.

PSV3 beschleunigt und optimiert den Datenaustausch zwischen Lkw und Zentrale. Zu den Besonderheiten von PSV3 zählt die einfache Installation der Bordrechner, die nicht fest eingebaut werden und auf Wunsch sogar als fahrzeugunabhängige Kofferlösung geliefert werden.

© Bitte beachten Sie das Copyright der TIS GmbH
Das Bild- und Textmaterial ist nur für die redaktionelle Nutzung freigegeben. Falls Sie unser Material anderweitig nutzen möchten, setzen Sie sich bitte vorher mit uns in Verbindung.

Hintergrund TIS-GmbH

teaser-unternehmenTIS ist einer der Marktführer für anspruchsvolle Telematik-Projekte mit mehr als 150 Unternehmenskunden und 50.000 Fahrern als Anwender im täglichen Einsatz. Seit fast 35 Jahren entwickeln wir intelligente Telematik-Lösungen für Speditionen, Transport- und Logistikunternehmen sowie Handelsketten. Unsere Kunden steuern mit TIS-Lösungen ihre komplette LKW-Flotte sowie ihr Auftragsmanagement und überwachen in Echtzeit ihren gesamten Warenfluss – vom Depot bis in die kleinste Filiale.

Letzte Pressemitteilungen

TIS Pressemitteilung Mai 2020

06 Mai 2020

Die zum Stückgutnetzwerk CargoLine gehörende Kochtrans Patrick G. Koch GmbH investiert in eine neue Transportmanagement- und Telematiklösung von TIS

WEITERLESEN ...

TIS Pressemitteilung Februar 2020

12 Februar 2020

KP-Logistik investiert in Telematik von TIS

Mit der Telematiklösung von TIS kann KP-Logistik unter anderem auch den Verbrauch seiner LNG-Flotte lückenlos überwachen.

WEITERLESEN ...

TIS Pressemitteilung im Januar 2020

25 Januar 2020

Großer gemeinsamer Nenner

Boll Logistik steuert das mobile Auftragsmanagement im Nah- und Fernverkehr sowie im Lagerumschlag mit der Lösung TISLOG.

WEITERLESEN ...

TIS Pressemitteilung Januar 2020

20 Januar 2020

LogiMAT: TIS-Kunden konfigurieren selbst

TIS präsentiert den einzigartigen Live Konfigurator und neu entwickelte Stapler-Halterungen und Scan Handles.

WEITERLESEN ...

TIS Pressemitteilung Juni 2019

13 Juni 2019

TIS mit neuem Gesellschafter

Telematikanbieter bleibt im Familienbesitz – Firmengründer und bisheriger Alleininhaber Josef Bielefeld überträgt Anteile auf Sohn Fabian Bielefeld

WEITERLESEN ...