MENUMENU

Telematik Anwenderbericht Zufall logistics group

Parallel in die Zukunft

Die Situation

Die Zufall logistics group mit Sitz in Göttingen verfügt über neun Standorte, die pro Jahr mehr als 4,6 Millionen Sendungen bewegen. Bereits seit 2001 arbeitet der Transportdienstleister mit der TIS GmbH aus Bocholt zusammen.

Das Unternehmen will die eingesetzte Informations-Technologie permanent weiterentwickeln. Das gilt besonders für das Transportmanagementsystem (TMS) und die daran angeschlossene Telematiklösung.

Die Aufgabe

Zur Modernisierung soll unter anderem das mobile Auftragsmanagement schrittweise von einer Windows-basierten auf eine hardwareunabhängige Lösung mit Endgeräten von TIS vom Typ ScanPal EDA50 von Honeywell (Android, HTML5-Browser) umgestellt werden. Die Software für die mobilen Endgeräte liefert erneut die TIS GmbH, in Form einer Android-App.

Die Projektumsetzung

Eine wichtige Voraussetzung ist, dass die neue und alte Lösung problemlos im Parallelbetrieb laufen können. Schließlich verfügen bei Zufall rund 300 Nahverkehrs-Fahrer über mobile Datenterminals, die im Rahmen fest geplanter Abschreibungs-Zyklen zu unterschiedlichen Zeitpunkten ausgetauscht werden. So wurden im ersten Schritt nach der Umstellung im Frühjahr 2017 "nur" 120 Geräte mit der Android-App von TIS angeschafft.
Den Parallelbetrieb stellen die im TIS-Rechenzentrum angebotenen Server-Dienste sicher, die unter dem Namen TISLOG Office zusammengefasst wurden. Office fungiert hier als Online-Schnittstelle für die Telematikdaten aus den mobilen Endgeräten.

Das modular aufgebaute System der TIS GmbH macht es einfach, sich individuell die Dienste zusammenzustellen, die benötigt werden. Bei Zufall zählt dazu beispielsweise ein Übersetzungstool, mit dem die von der Disposition versendeten Nachrichten in der jeweiligen Muttersprache des Fahrers ankommen.
Die kompakten Scanpal EDA50 Handhelds wurden von einer kleinen Gruppe Fahrer im Praxistest ausgewählt. Das Gerät passt in jede Tasche und der große 5-Zoll-Touchscreen mit Corning Gorilla-Glas ist auch unter schwierigen Lichtverhältnissen gut lesbar.

Die Vorteile

hardwareunabhängige Dokumentation von Abholung und Lieferung
optimierte Arbeitsabläufe durch Integration individueller Dienste
Termine und Verspätungen rechtzeitig im Blick mit TISLOG office
direkte Verfügbarkeit von Auftragsinformationen und Belegen

Fazit

Seit der System-Umstellung im Frühjahr 2017 haben sich die Prozesse im Nahverkehr von Zufall deutlich verbessert. Im laufenden Jahr wird das inhabergeführte Unternehmen weitere 50 Altgeräte gegen die neuen ScanPal EDA50 von Honeywell austauschen. 2019 sollte dann die gesamte Nahverkehrs-Flotte auf Android umgestellt sein. Für Adrian Kehr ist dies nur ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu weiteren Optimierungen.

Downloads zu diesem Anwenderbericht

Anwenderbericht

Anwenderbericht Zufall logistics group (Dokument druckt farbsparend)

Größe

290.12 KB

File Type

Download

DE

Weitere Anwenderberichte

Telematik Anwenderbericht Zufall logistics group

14 Juni 2018

Die Zufall logistics group mit Sitz in Göttingen verfügt über neun Standorte, die pro Jahr mehr als 4,6 Millionen Sendungen bewegen. Bereits seit 2001 arbeitet der Transportdienstleister mit der TIS GmbH aus Bocholt zusammen.

Das Unternehmen will die eingesetzte Informations-Technologie permanent weiterentwickeln. Das gilt besonders für das Transportmanagementsystem (TMS) und die daran angeschlossene Telematiklösung …

WEITERLESEN ...

Telematik Anwenderbericht Speralux GmbH

11 Februar 2016

Die Speralux GmbH ist ein mittelständischer Logistikdienstleister mit Sitz in Iserlohn. Das Unternehmen ist sowohl im Systemverkehr mit Stückgut und Sendungsaufkommen, als auch im Ladungsverkehr tätig. Das Unternehmen suchte nach einer einzigen Telematiklösung in zwei bedarfsoptimierten Versionen, die sowohl den Anforderungen im Systemverkehr, als auch den Anforderungen im Ladungsverkehr gewachsen ist.

WEITERLESEN ...

Telematik Anwenderbericht Gustke Logistik

24 November 2015

Das mittelständische Familienunternehmen Gustke Logistik ist insbesondere im Fern- und Ladungsverkehr tätig. Doch auch das Sammelgutgeschäft und ein verstärktes Angebot von Kontraktlogistik für verschiedene Branchen hat im Laufe der Jahre das Portfolio erweitert.

WEITERLESEN ...

Telematik Anwenderbericht Spedition Ansorge

01 Dezember 2014

Die Spedition Ansorge ist vorwiegend im Ladungs- und Kombiverkehr tätig. Die Kombinationen aus Sattelzug und Transportmaterialien, Lafetten, Wechselbrücken oder Auflieger, ändern sich bei dem süddeutschen Kombiverkehr-Spezialisten ständig.

WEITERLESEN ...

Telematik Anwenderbericht Bursped

30 September 2014

Die KG Bursped Speditions GmbH & Co mit Sitz in Hamburg hat sich auf nationale und internationale Stückgutverkehre spezialisiert und bietet umfangreiche Dienstleistungen für sämtliche Verkehrsträger. In Deutschland betreibt der CargoLine-Partner Direktlinienverkehre an 47 Zielstationen, die ein lückenloses Zuliefernetz im innerdeutschen Stückgutverkehr ermöglichen.

WEITERLESEN ...

TISLOG Logistik-Software

TISLOG Logistik Software für Straße, Lager und Ihre Zentrale integriert Ihre mobilen Mitarbeiter nahtlos in Ihre IT-Infrastruktur. Vereinfachte, schnellere Logistik-Prozesse und sinkende Fehlerquoten optimieren die Servicequalität - für zufriedene Kunden.

TISWARE Hard- & Software

TIS bietet Ihnen ausgewählte Geräte, die Ihre Arbeitsabläufe vereinfachen, beschleunigen und optimieren. Alle mobilen Geräte aus unserem Portfolio sind optimal für den Einsatz im anspruchsvollen Logistik-Alltag geeignet.

TISPLUS Zubehör

Immer eine Idee voraus: Um die Effizienz Ihrer Abläufe zu steigern entwickeln die TIS-Spezialisten unter dem Namen TISPLUS eine Reihe von Hardware-Tools und Services für die Logistik, die Ihre Mitarbeiter entlasten und Sie im Tagesgeschäft unterstützen.

Logistik Consulting

Von der Erstanalyse bis zur Begleitung im Tagesgeschäft: Wir analysieren Ihre Prozesse, stellen optimale Komponenten zusammen – oder entwickeln neue –, begleiten Sie bei der Implementierung und auch, wenn unsere Logistik-Lösungen dauerhaft im Einsatz sind.