Zum Inhalt springen

Kontaktlose Unterschrift bei Lieferungen

Bitte Abstand halten - kontaktlose Unterschrift in TISLOG

kontaktlose-unterschrift

Bocholt, 5. Mai 2020

Lieferpersonal und Kunden können durch eine neue Funktion in unserer TISLOG Logistiksoftware besser vor einer Infektion durch Berührung von Smartphone oder Tablet-Oberflächen geschützt werden: Die Unterschrift erfolgt kontaktlos. Durch eine einfache Konfigurationsanpassung können TISLOG-Anwender unterwegs auf ihrem Mobilgerät die Unterschrift des Sendungsempfängers als Foto aufnehmen. Dieses wird anschließend automatisch in den Abliefernachweis eingefügt. Ein kontaktloser Ablauf und das empfohlene Abstandhalten sind auf diese Weise auch während einer Lieferung sehr einfach zu realisieren und der Fahrer erhält trotz allem die notwendige Dokumentation, um seine Lieferung im Zweifelsfall auch nachweisen zu können.

In den letzten Monaten, als sich Millionen Menschen wegen COVID-19 weitgehend zuhause aufhalten und durch flächendeckend geschlossene Ladengeschäfte vielfach auf Onlinebestellungen und Lieferungen ausweichen mussten, war die Transportbranche ganz besonders gefordert. Anbietern, wie DHL drohte in Deutschland das Paketaufkommen, so hoch wie sonst nur in der Weihnachtssaison, beinahe über den Kopf zu wachsen.
Zustellpersonal ist noch immer komplett ausgelastet, da trotz inzwischen angesetzter Lockerungen vielerorts die Menschen weiterhin vorsichtig sind und das Bestellgeschäft entsprechend boomt. Gleichzeitig wird von allen Dienstleistern, die in diesen Zeiten im direkten Kontakt mit Kunden stehen, erwartet, alles Notwendige zu tun, um strikte Regelungen zur Eindämmung des Virus, wie das Abstandhalten und äußerste Hygiene, umzusetzen.

Doch wie gelingt es, Abstand bei einer Lieferung und gleichzeitig einen Abliefernachweis zu erhalten?

Den empfohlenen Abstand bei einer Paketübergabe einzuhalten, wäre grundsätzlich ja kein Problem. Wie aber kommt der Fahrer dann zu seinem Abliefernachweis in Form der Unterschrift durch den Empfänger? Alltägliche Vorgänge, wie die Unterschrift direkt auf dem digitalen Display eines Mobilgerätes, werden für die Versandanbieter plötzlich zu einer hygienischen Herausforderung, für die möglichst schnell Lösungen gefunden werden müssen.
Einige behelfen sich damit, auf die Unterschrift komplett zu verzichten. Im Fall von Unstimmigkeiten um eine Zustellung einer Lieferung ist hier Ärger aber leider vorprogrammiert und das finanzielle Risiko verlagert sich auf die Seite des Dienstleisters, weil ihm die Nachweise fehlen.

Auch wenn irgendwann ein Impfstoff gefunden sein wird, ist schon jetzt absehbar, dass die Coronavirus-Pandemie nachhaltige Veränderungen vieler Abläufe in unserem Alltag nach sich ziehen wird.

Der Abliefernachweis im Transportgeschäft wird sehr wahrscheinlich dazu gehören. Denn Dienstleister möchten langfristig ganz sicher auch wieder in der Lage sein, eine vorgenommene Lieferung bei Uneinigkeit beweisen zu können.

Die TISLOG Logistiksoftware bietet inzwischen mehrere Optionen für den kontaktlosen Abliefernachweis, wie zum Beispiel die kontaktlose Unterschrift des Sendungsempfängers, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

So funktioniert die kontaktlose Unterschrift in TISLOG

Im Empfangsdialog unserer mobilen TISLOG-Software befindet sich sich Unterschriftenfeld, in dem der Empfänger normalerweise mit dem Finger direkt auf dem Smartphone oder Tablet des Lieferfahrers seine Unterschrift leistet. Dieser physische Kontakt mit der Oberfläche eines mobilen Gerätes ist nun nicht mehr notwendig.

Nach einer kleinen Änderung in der Konfiguration der TISLOG-Software kann der Fahrer mit nur einem Knopfdruck auf seinem Mobilterminal das Unterschriftenfeld in TISLOG in ein Foto-Feld umwandeln.
Der Sendungsempfänger hinterlegt seine Unterschrift auf einem Blatt Papier und diese wird anschließend mit der Kamera des Mobilgerätes vom Papier einfach in das Unterschriftenfeld abfotografiert. Der Fahrer muss das Papier nicht berühren und der Kunde nicht das Mobilgerät. Alle Beteiligten können zu jeder Zeit ihren Abstand wahren. Das Foto der Unterschrift wird in TISLOG automatisch in den Abliefernachweis eingefügt, der anschließend direkt in Ihrer Zentrale in Infodesk zur Verfügung steht und beispielsweise als PDF auch ausgedruckt werden kann.

kontaktlose-unterschrift-pdf

Abb.: Unterschrift des Empfängers wird automatisch in den Ablieferbeleg übertragen.

Sind Sie TISLOG-Kunde und haben Fragen zu diesem Feature

... möchten Sie die Konfiguration Ihrer Software vornehmen lassen oder nutzen Sie TISLOG noch nicht, möchten aber mehr Informationen?
Sprechen Sie uns an.

Weitere Optionen in TISLOG

Kontaktlos „quittieren“ mit der Abstellgenehmigung + Foto

In unserem Telematikblog hatten wir vor kurzem bereits über das Quittieren per Abstellgenehmingung und Foto berichtet, eine weitere Möglichkeit für den kontaktlosen Abliefernachweis in TISLOG.