Zum Inhalt springen

Wegweiser Telematik 4.0 in der Logistik

Auf dem Weg in die Zukunft mit Web 4.0 – Logistik 4.0 – Telematik 4.0

Logistik 4.0 – Auf dem Weg in die Zukunft

31. Januar 2017

Logistik 4.0 - wenn es um die Nutzung neuer Technologien geht, gehört die Logistikbranche schon immer zu den innovativen Vorreitern. Dabei sind vor allem Notwendigkeiten wegbestimmend: Weltweit stetig wachsendes Güteraufkommen, immer engere Deadlines, Sicherheitsaspekte und gesetzliche Bestimmungen.
All diese Faktoren tragen dazu bei, dass mit Hochdruck geforscht und daran gearbeitet wird, Telematiksysteme zu optimieren, Lieferkettenabschnitte zunehmend digital zu vernetzen und den Transport zu automatisieren.

Die IHK-Tagung “Digitalisierung im Güterkraftverkehr” widmete sich Ende des vergangenen Jahres genau diesen Themen.
Immer lauter werden die Fortschritte in der Digitalisierung entlang der Lieferkette diskutiert - ein Synonym dafür ist der Begriff Supply-Chain 4.0.
Experten und Branchenkenner betonen, dass die Transportwege noch transparenter werden müssen.

Das Ziel: Informationen müssen in Echtzeit von der ersten bis zur letzten Meile der Lieferkette verfügbar sein.

Die Hoffnungen ruhen auf Logistik 4.0 - der kompletten Verzahnung von digitaler und realer Transportwelt.
Dabei spielt die Telematik bei der Vernetzung von mobilen Systemen eine immer wichtigere Rolle.

Unser Kollege Peter Giesekus trat als Gastredner auf der IHK-Veranstaltung auf und sprach über die Zukunftsvisionen der TIS GmbH. TIS ist nicht nur zielsicher auf dem Weg in die 4.0 Welt, mit den Zehenspitzen sind unsere Produkte und Leistungen schon angekommen.

Peter Giesekus erläuterte dies am Beispiel der Abholdisposition.

Schon heute können Auftragsdaten aus unterschiedlichen Quellen in TISLOG office integriert werden. Die TISLOG Software ermöglicht eine automatische Zuordnung zu Laderaum und Fahrzeug. Ihr ist zum Beispiel bekannt, ob eine Sendung über Lager geht oder direkt zu fahren ist. Hierüber entscheidet nicht nur das Gewicht der Sendung. Auch Terminvorgaben und Verkehrserschließung an Abgangs- und Empfangsort nehmen Einfluss auf die Entscheidung. Hinzu kommen weitere Parameter, so zum Beispiel VAS (Value added services), wie das obligatorische Mitführen von Hebebühne oder Mitnahmestapler oder Temperaturführung. Die dispositorischen Entscheidungen trifft das System auf der Basis eines hinterlegten Netzplans. Aufträge, die nicht direkt eine Zuordnung erfahren, können in Frachtenbörsen eingestellt werden. Natürlich überwacht das System die Terminvorgaben und warnt bei Verspätungen automatisch. So ist menschliches Agieren in der Disposition praktisch kaum noch erforderlich.

Daten, wie aktuelle Fahrzeugstandorte, Beladezustand, Ladehilfsmittel, Restlenkzeiten, ETA und Plandaten, Hub Timelimits, Echtzeitdaten über die Verkehrslage zur Navigation sowie Wechselbrücken und Aufliegerverfügbarkeit, werden vom System automatisch berücksichtigt.

TIS hat im Rahmen eines großen Projektes in Schweden viele 4.0 Features bereits in die Praxis umgesetzt.

Telematik 4.0 reduziert die menschlichen Interaktionen auf ein konsequentes "Management by Exception". Dies erfordert jedoch ein Maximum an planerischer Intelligenz bei der Definition der Prozesse, denn nachträgliches Eingreifen ist nicht mehr vorgesehen.

Die strategische Zielsetzung der TIS Produkte hat sich bereits heute an der 4.0 Welt ausrichtet und TIS wird weiterhin eine Vorreiterrolle  in der Telematik - insbesondere der Telematik 4.0 – spielen.

Lesen Sie hier ein Interview des Fachmagazins Vier.Sechs.Drei. mit den TIS-Geschäftsführern Markus Vinke und Peter Giesekus zur 4.0 Welt im allgemeinen und Logistik 4.0 im besonderen.

Unser Vertriebsteam berät Sie gern!

Haben Sie Fragen zu dieser News oder allgemeine Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen?

Unsere Kollegen im TIS Vertrieb kümmern sich gern um Ihr Anliegen.

Sie erreichen uns telefonisch unter

02871 2722-0

Oder senden Sie uns eine E-Mail

Letzte News

Rückblick zur LogiMAT 2024

11 April 2024

TIS GmbH auf der LogiMAT 2024. Unser Rückblick und einige Impressionen zur Logistikmesse.

WEITERLESEN ...

TIS GmbH auf der LogiMAT 2024

11 März 2024

Die TIS GmbH nimmt an der LogiMAT 2024 teil. In diesem Newsletter erfahren Sie, welche Themen vor Ort präsentiert werden.

WEITERLESEN ...

TISLOG Disposition und TISLOG Autodispo

01 März 2024

Die TISLOG Disposition gibt es nun für den Nah- und Fernverkehr. Alles in einem Tool. Mit der TISLOG Autodispo können Sie Ihre Disposition weiter automatisieren.

WEITERLESEN ...

Digitale Fahrerbelehrung mit TISLOG

01 März 2024

Alle Unternehmen, die für Transporte verantwortlich sind, sind dazu verpflichtet, das Fahrpersonalrecht einzuhalten. Wie einfach das mit TISLOG funktioniert, erfahren Sie hier.

WEITERLESEN ...

Newsletter Januar 2024

31 Januar 2024

Im ersten Newsletter des Jahres stellen wir Ihnen unsere neue Zusatzfunktion „Mautberechnung“ vor und kündigen die Integration weiterer Module in Infodesk 5 an.

WEITERLESEN ...

Newsletter Dezember 2023

19 Dezember 2023

In diesem Newsletter geben wir Ihnen einen Jahresrückblick der TIS GmbH. Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2024.

WEITERLESEN ...

Newsletter November 2023

28 November 2023

In diesem Newsletter präsentieren wir Ihnen die wichtigsten Neuigkeiten rund um die TIS GmbH: Deutscher Telematik Preis 2024, Interview mit CargoLine, Webinare.

WEITERLESEN ...

Newsletter Oktober 2023

20 Oktober 2023

In diesem Newsletter informieren wir Sie über die Neuigkeiten rund um die TIS GmbH: Zeiterfassung von LKW Fahrern, ICT en Logistiek und Webinare im November.

WEITERLESEN ...

Zeiterfassung von LKW-Fahrern in TISLOG

12 Oktober 2023

Die Zeiterfassung von LKW-Fahrern ist besonders in den Niederlanden sehr wichtig. Wir haben daher unsere TISLOG Logistiksoftware erweitert.

WEITERLESEN ...

Newsletter September 2023

22 September 2023

In diesem Monat präsentieren wir Ihnen den Anwenderbericht zu unserem Kunden fm Büromöbel sowie unsere TISLOG Multi-Touroptimierung.

WEITERLESEN ...