TIS Pressemitteilung November 2010

Veranstaltungen:

LogiMAT / TIS macht Handhelds zum Tausendsassa

Bocholt, 16. November 2010

Die auf mobile Telematiklösungen spezialisierte TIS GmbH präsentiert auf der Logistik-Messe LogiMAT in Stuttgart (8. bis 10. Februar 2011) neue selbst entwickelte Hard- und Softwaremodule für das Handheldgerät Motorola MC95. Zu den Innovationen zählen ein Unterbaugehäuse für aktive Transponder und ein ergonomischer Pistolengriff. Völlig neu sind auch die Software-Module, mit der erstmals die technischen Möglichkeiten moderner Lagerscanner mit Terminal-Emulationen kombiniert werden können. Die Module funktionieren bei Bedarf völlig unabhängig von der TIS-Telematiklösung PSV3 und können deshalb auch ohne die PSV3-Infrastruktur für die reine Hallenscannung eingesetzt werden. TIS stellt aus in Halle 5 am Stand 332.

Hintergrund der neuen Entwicklung ist die weite Verbreitung der Terminal-Emulationen in Lager- und Umschlagsumgebungen. Terminal-Emulationen ermöglichen per Funkverbindung den direkten Zugriff auf zentrale Hostsysteme, ohne dass Software und Daten auf dem Handheld gespeichert werden müssen. Der Nachteil ist, dass Terminal-Emulationen die technischen Möglichkeiten moderner Lagerscanner nicht unterstützen – wie zum Beispiel die Fotofunktion. Die schnelle, einfache und zuverlässige Dokumentation von Schäden war deshalb für Terminal-Emulationen bislang nicht möglich. Die neuen Softwaremodule von TIS für das Handheld Motorola MC95 haben dieses Problem gelöst.

Das Modul „Fotodokumentation“ ermöglicht das gewohnte Arbeiten mit der Terminal-Emulation, während die neue TIS-Software im Hintergrund bereitsteht. Durch einen frei konfigurierbaren „Trigger“ – zum Beispiel einen speziellen Schadensstatus – wird das Modul “Fotodokumentation” aktiviert. Der Mitarbeiter kann dann Fotos erfassen, ohne die Emulation zu verlassen. Dabei wird den Fotos die für die automatisierte Weiterverarbeitung benötigten Daten wie Sendungs- oder Packstücknummer zugeordnet. Die Benutzerführung des Moduls kann individuell eingestellt werden. So kann zum Beispiel das Erfassen von drei Aufnahmen – ein Detailfoto, ein Bild des gesamte Packstücks und ein Foto des Lieferscheins – vorgegeben werden.

Das ebenfalls neu entwickelte Modul „Wiegen“ ermöglicht die Kommunikation des Handhelds mit modernen Waagen, die mit Funktechnik ausgestattet sind. Via Bluetooth oder WLan wird dabei das ermittelte Gewicht an das mobile Terminal übertragen und dem Packstück zugeordnet.

Das dritte neue Modul trägt die Bezeichnung „Terminal-Process-Capturing“ und kann Informationen der Terminal-Emulation wie die Kunden- und Sendungsnummer oder den Status automatisch übernehmen, um dann beispielsweise Schadensfotos hinzuzufügen.

Die Entwicklungsabteilungen von TIS beschäftigen sich darüber hinaus bereits mit den brandneuen Motorola-Geräten MC65, einer Weiterentwicklung des Erfolgsmodells MC55, und der Neuentwicklung ES400. Beide Geräte basieren auf Windows Mobile 6.5. Das ES400 ist von Motorola als Einstiegsmodell konzipiert und zielt direkt auf heutige Lösungsbereiche, in denen aus Kostengründen herkömmliche Handys eingesetzt werden müssen. Das ES400 ist jedoch deutlich robuster und dadurch besser für Telematikprojekte geeignet. TIS wird auf der Logimat die Telematik-Software PSV3 erstmals auf MC65 und ES400 präsentieren.

PSV3 beschleunigt und optimiert den Datenaustausch zwischen Lkw und Zentrale. Zu den Besonderheiten von PSV3 zählt die einfache Installation der Bordrechner, die nicht fest eingebaut werden und auf Wunsch sogar als fahrzeugunabhängige Kofferlösung geliefert werden.

© Bitte beachten Sie das Copyright der TIS GmbH
Das Bild- und Textmaterial ist nur für die redaktionelle Nutzung freigegeben. Falls Sie unser Material anderweitig nutzen möchten, setzen Sie sich bitte vorher mit uns in Verbindung.

Hintergrund TIS-GmbH

teaser-unternehmenDie TIS GmbH mit Sitz in Bocholt ist ein Premiumanbieter für anspruchsvolle mobile Auftragsbearbeitung und Telematik.
TIS steht für „Technische Informationssysteme“ und ist ein stark expandierendes Technologieunternehmen mit über 70 Mitarbeitenden und einer eigenen Abteilung für Hardwareentwicklung. Das Unternehmen entwickelt seit 1985 intelligente Produkte für das mobile Auftragsmanagement. Basierend auf Industrie-PDAs, Smartphones und Tablets hat TIS flexible Telematik-Lösungen für die Logistikbranche realisiert.
Einsatzschwerpunkte sind Sammelgut- und Ladungsverkehre mit Einbindung der Lagerlogistik und Handel sowie diverse mobile Sonderprojekten wie Gas- und Flüssigkeitstransporte, Entsorgung und die Pfandlogistik. TIS betreut mehr als 150 Kunden mit mehr als 50.000 mobilen Einheiten.

Letzte Pressemitteilungen

TIS Pressemitteilung Juni 2019

13 Juni 2019

TIS mit neuem Gesellschafter

Telematikanbieter bleibt im Familienbesitz – Firmengründer und bisheriger Alleininhaber Josef Bielefeld überträgt Anteile auf Sohn Fabian Bielefeld

WEITERLESEN ...

TIS Pressemitteilung im Mai 2019

21 Mai 2019

TIS: Peter Giesekus geht in den Ruhestand

Abschied zum 30. November – „Telematik-Urgestein“ ist seit 2008 für das Bocholter Familienunternehmen aktiv

WEITERLESEN ...

TIS Pressemitteilung Mai 2019

15 Mai 2019

TIS macht Lieferketten transparent

Neues Modul für die Online-Erfassung von Abholaufträgen – Messeangebot für Kunden – Rechtssicheres Archivieren von Tachodaten – Exklusive Einblicke in das Inventarisierungs-Portal

WEITERLESEN ...

TIS Pressemitteilung März 2019

04 März 2019

TIS: Schäden dokumentieren per Android-App

Neue Lösung kombiniert Terminal-Emulationen mit moderner Android-App – Beschleunigte und fehlerfreie Prozesse ohne doppelte Datenerfassung

WEITERLESEN ...

TIS Pressemitteilung LogiMAT 2019

21 November 2018

TIS: Neue Hard- und Software

TIS wird Hardware-Partner von Panasonic – Neues Modul für Auftragserfassung und Disposition – Service-Plattform für die Hardware-Verwaltung – Archivierungslösung für Tachodaten

WEITERLESEN ...